Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Channel Catalog


Channel Description:

Kritische Wissenschaft - critical science
    0 0
  • 03/07/13--04:17: Von: Achim Bierwirth
  • Dann haben sich die "nicht modernen" Bauern wohl zum Vergnügen in den Bauernkriegen abschlachten lassen, um ihre Freiheiten so richtig auszukosten. Ich könnte das Geschwätz auch anders kommentieren, aber nicht unter Einhaltung der üblichen Regeln.

    0 0
  • 03/07/13--04:54: Von: heureka47
  • Die große Mehrheit der modernen - zivilisierten - Menschen ist sich nicht einmal (mehr) klar über ihre wahre IDENTITÄT. Aufgrund der "Kollektiven Neurose" und Entfremdung erkennen diese Menschen weder die WIRKLICHE - FEINstoffliche- URSÄCHLICHE Wirklichkeit hinter dem äußeren Schein, noch erkennen sie das höhere PRINZIP, das allem Sein innewohnt - bzw. es umhüllt. Das "Recht", wie es von den Entfremdeten verstanden wird, ist ein vom höheren universellen Prinzip ebenfalls völlig abgetrenntes Konstrukt. Abgesehen von der infantil-neurotischen Vorstellung der entfremdeten Menschen gibt es im Universum überhaupt kein "Recht". Was das friedliche, konstruktive, Zusammenleben von Menschen - außerhalb von "Zivilisation" und Neurose - möglich macht, ist die universelle Energie = SEINS-Energie = (Bewußt-)Seins-Energie, die entsprechende Qualität (Grundeinstellung) des universellen (göttlichen) "Bewußtseins": die reine, bedingungslose, Liebe. Diese Energie hat außer der LIEBE noch weitere "Facetten" / "Qualitäten": vor allem FRIEDEN. Wer also aus dieser Qualität von Bewußtsein lebt - der "wahre Erwachsene" - WEISS sich bedingungslos geliebt und kann selbst auch nach dem Prinzip der bedingungslosen Liebe andere Menschen entsprechend behandeln, mit ihnen umgehen. Und der wahre Erwachsene hat "Friedensfähigkeit": Er lebt selbst im inneren Frieden und hat die Fähigkeit, Frieden zu stiften und - auch im Krisenfall - zu HALTEN. Das einzige, was die Menschen dieses Planeten tun müssen, um wahrhaft glücklich und in Frieden zu leben ist: Die Kollektive Neurose als die schwere Krankheit erkennen, die sie ist, und konstruktiv überwinden (lernen).

    0 0
  • 03/07/13--07:48: Von: qed
  • Locke und Hobbes- ich gehöre noch zu der glücklichen Generation, die sich in ihrem Gymnasiastendasein mit diesen wahrhaft großen Denkern beschäftigen und von ihnen lernen durfte- bereits mein Sohn hat nie etwas von ihnen gehört, in seiner Schulzeit fing die Menschheitsgeschichte mit dem Nationalsozialismus an. Wobei mir Locke deutlich ausgegorener erscheint als der düstere Hobbes. Unbedingt in die Runde gehörte noch Montesquieu. Die Brillanz ihrer durchdachten Gedankengänge ist einfach bestechend und so langsam ahnt man, weshalb England eine liberale Tradition hat und wir nicht die Spur davon. Unser blutsaufender, staatsgläubiger und radikaltotalitärer Gegenentwurf heißt Marx, Engels,'Frankfurter Schule'. Und Brigitte Unger.

    0 0
  • 03/07/13--07:58: Von: Michael Klein
  • <blockquote>Ich könnte das Geschwätz auch anders kommentieren, aber nicht unter Einhaltung der üblichen Regeln.</blockquote> Schade dass Sie das nicht getan haben. Ich habe nämlich leider nicht die Fähigkeit, mich mit affektiven Auswürfen zu beschäftigen, weshalb ich auch nicht Psychiater geworden bin. Ich kann ausschließlich auf Argumente reagieren. Aber leider haben Sie keine Argumente und so bleibt mir nur die Möglichkeit, Ihr Geschwätz und Sie an die aus meiner Sicht zuständige Stelle zu verweisen: Die Couch. Wenn Sie statt auf der Couch zu liegen lieber argumentieren wollen, empfehle ich die Lektüre unseres <a href="http://sciencefiles.org/grundsatzprogramm/" rel="nofollow">Grundsatzprogramms </a>.

    0 0
  • 03/07/13--15:24: Von: matt
  • solange wir nicht aufhören den unwissenden diese !!! JAHRTAUSENDVERARSCHUNG !!! durch selbstDenken klar verständlich zu machen, werdet auch ihr in deutschland Millionen Menschen vor Eurem(!) Reichstag stehen sehen und dieser EU-Diktatur den gestreckten mittelfinger zeigen incl. Eurer einheitspartei... ...irgendwann sieht das auch ein blinder... hier in portugal haben fast 12% der Portugiesen gegen diese Sache an einem(!) tag friedlich ihren zorn und ihr unbehagen ausgedrückt. Hier 1,2mio Menschen ~> bei EUCH wären das fast 10!!!!!Mio!!!!!!! Grüße ... ...ein MENSCH

    0 0
  • 03/08/13--02:57: Von: Jens Kleinikauf
  • Diese Sichtweise auf den Bürger als „Anhängsel des Staates“ ist nicht neu, sie wurde von Frau Dr. Unger nur sehr deutlich formuliert. Bereits in der Vergangenheit (und vermutlich auch Zukünftig) haben die jeweiligen Bundesfinanzminister (und andere Politiker) bei Diskussionen über Steuersenkungen oder der Einführung von steuerlichen Abschreibemöglichkeiten häufig davon gesprochen, dass diese Maßnahmen zu hohe „Kosten“ verursachen würden. Die Nutzung des Begriffs „Kosten“ verdeutlicht, dass der Verwender in der Tat davon ausgeht, dem Staat stehe das gesamte Einkommen seiner Bürger zu und er „zahle“ ihnen dann ihr „(Netto-)Einkommen“. Wenn der Bürger also mehr Einkommen zur freien Verfügung hat, dann hat der Staat entsprechend mehr ausgegeben und somit höhere Kosten. Es dürfte nicht verwunderlich sein, dass diese verquaste Denkart vorwiegend bei Beamten und Beschäftigten im öffentlichen Dienst (ja, ich muss leider auch Professoren an deutschen Universitäten dazu zählen) verbreitet ist, deren Einkommen tatsächlich vom „Staat“ gezahlt wird.

    0 0
  • 03/08/13--04:03: Von: A. Behrens
  • Hallo, hat nur indirekt was mit dem Artikel zu tun und ist mir gestern beim Surfen in die Augen gesprungen. Zwei Links: http://www.heise.de/tp/foren/S-Das-ist-kein-Betrug-sondern-die-politisch-gewollte-Eigenverantwortung-die-uns/forum-250921/msg-23225827/read/ http://de.wikipedia.org/wiki/Eigenverantwortung Bei Wikipedia bitte besonders die Diskussionsseite beachten. Es scheint mittlerweile Menschen zu geben, die Eigenverantwortung als etwas schlimmes ansehen. Eigenverantwortung als Antagonist zu Solidarität, Eigenverantwortung als etwas, welches der böse neoliberale Staat den Menschen aufzwingt. Sie Herr Klein, mögen sich noch über die Einschränkung Ihrer Freiheit aufregen. Da draußen gibt es aber bereits wieder Menschen, die Freiheit selbst als Verbrechen betrachten. Werde ich einfach nur älter oder ist die Welt tatsächlich wieder dabei nach dem braunen und roten in einen grünen/feministischen Faschismus abzutauchen?

    0 0
  • 03/09/13--00:34: Von: heureka47
  • Die zvilisierte Gesellschaft befindet sich unter dem herrschenden Einfluß einer schweren Krankheit, die in der Soziologie unter dem Namen "Kollektive Neurose" bekannt ist, aber im Hinblick auf die Schwere und Tragweite dramatisch unterschätzt wird. Das liegt daran, daß die allermeisten, die von dieser Krankheit wissen, selbst befallen und wahrnehmungsgestört sind. Diese "Kollektive ZIVILISATIONS-Neurose", wie ich sie nenne, nahm ihren Anfang am Beginn des "zivilisatorischen Prozesses" und der entsprechenden ENTFREMDUNG. Entfremdung vor allem vom wahren Erwachsenen-Bewußtsein des Menschen und damit Entfremdung von der Quelle und optimalen Versorgung mit LEBENS-ENERGIE. DEShalb gibt es so viel Krankheit in der zivilisierten Gesellschaft UND außerdem in Abständen von einigen Jahrzehnten das Phänomen der KOLLEKTIVEN PSYCHOSE. Zur Erläuterung: Auch die Zeit 1933-1945 wurde "Kollektive Psychose" genannt. Nach jeder Kollektiven Psychose ("Schub", "Episode", "Dekompensation", "Krise", "Entladung") baut sich das Kräfte- / Energie-Potenzial für eine weitere wieder auf - im UNBEWUSSTEN; aus unterdrückter "Gefühls-Energie" / "Lebens-Energie". Daß die Wissenschaft mehrheitlich diesen Zusammenhängen noch nicht auf die Spur gekommen ist, liegt an dem fehlerhaften cartesianisch-wissenschaftlichen Weltbild, welches nicht mit dieser Dimension des Seins, der FEINstofflichen, nicht befaßt, sondern nur mit der GROBstofflichen Dimension, der "Materie". Folglich droht der zivilisierten Gesellschaft - und damit auch der gesamten Menschheit, evtl. auch dem Leben insgesamt auf diesem Planeten der Untergang, das Aussterben. Grundlegende Heilung ist möglich! Auch und vor allem unabhängig vom Kollektiv, in jedem Einzelfall. Mehr hiervon im Internet unter "Kollektive Zivilisations-Neurose" bzw. "Wahre Heilung".

    0 0

    […] https://sciencefiles.org/2013/03/07/das-zahlen-von-steuern-ist-erste-burgerpflicht/ […]